Ein Schloss, eine Stadt , eine Sammlung

   

 

Mit der Ausstellung „Ein Schloss, eine Stadt, eine Sammlung“ richtet das Museet på Koldinghus den Fokus auf die natürliche Verbindung zwischen dem Schloss Koldinghus, der Stadt Kolding und ihrer gemeinsamen Geschichte. Die Ausstellung basiert auf der umfassenden museumseigenen Sammlung älteren dänischen Silbers aus dem Zeitraum Ende des 16 Jahrhunderts bis Ende des 19. Jahrhunderts.

 

Das Silber nimmt die Besucher mit auf eine stilhistorische Reise, die einen attraktiven und anschaulichen Einblick in die Entwicklung der Modeerscheinungen und jeweiligen Trends im Bereich Silberdesign bietet. Gleichzeitig können die Besucher erleben, wie sich wechselnde Mode und Stilrichtungen auch auf die Möbel- und Gemäldekunst ausgewirkt haben. Neben Hunderten Silbergegenständen, die das zentrale Element der Ausstellung darstellen, sind auch Beispiele für prä-protestantische dänische Kirchenkunst sowie Möbel und Gemälde aus den verschiedenen Stilepochen repräsentiert.

 

Sammlung der Erik Fjeldsøe Stiftung
Teil der Ausstellung ist die blaue Schatzkammer des Museums, die eine Auswahl an Leihgaben der dänischen Silbersammlung der Erik Fjeldsøe Stiftung umfasst.
Diese Sammlung ist eine der größten Privatsammlungen dänischen Silbers in Dänemark und erstreckt sich über einen Zeitraum von der Mitte des 16. Jahrhunderts bis kurz nach 1800. Sie besteht aus Bechern und Deckelkrügen, Tee-, Streu- und Zuckerdosen, Kaffee- und Teekannen sowie einzelnen Schüsseln, Schalen und Löffeln.
Die Schatzkammer mit ihren 112 sorgfältig ausgewählten Silberexponaten aus der Erik Fjeldsøe Sammlung bietet den Besuchern ein einmaliges und intensives Erlebnis der vielen bedeutenden Gegenstände mit ihren wunderschönen Details.

 

Caroline Mathildes Toiletten-/Frisiergarnitur
Die Ausstellung im alten Königsschloss präsentiert auch ein wahrhaft königliches Kleinod und ein Exponat mit einer einzigartigen Geschichte: Königin Caroline Mathildes Toiletten-/Frisiergarnitur, bestehend aus 30 vergoldeten Silbergegenständen in einem gefütterten Möbelstück aus massivem Edelholz und mit einem Gesamtgewicht von knapp 90 kg. Die eindrucksvolle Garnitur befand sich erstmals im Herbst 1766 auf Koldinghus, als die erst 15-jährige englische Prinzessin eine Nacht in Kolding verbrachte, bevor sie nach Roskilde weiterreiste, um ihren zukünftigen Ehemann, den späteren König Christian VII., zu treffen. Die schwere Toiletten-/Frisiergarnitur war ein Abschiedsgeschenk ihres älteren Bruders, des britischen Königs George III. Nach einer langen und dramatischen Reise durch mehr als 250 Jahre ist die außergewöhnliche Garnitur nun wieder nach Koldinghus zurückgekehrt und kann von den Museumsbesuchern bewundert werden.

                     
 



 



 

Start
Projektor
Danish
English
Deutsch
YouTube
Visit our Facebook site
Home
Print
Sitemap
 

Öffnungszeiten

Täglich 10.00-17.00 Uhr..
Geschlossen 24. - 25. Dezember und 30. Dezember - 1. Januar.

PReise

 

Erwachsene

90 DDK

Studenten

45 DDK



 

Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

PARKEn

Parkplätze für die Gäste finden Sie im Stallhof.

 

Parkgebühr: 11 kr. pro Stunde. 

FINDen sie KOLDINGHUS

Koldinghus 1
DK-6000 Kolding

GPS-koordinat: 55˚ 29’ 26˚N, 9˚ 28’ 20˚E

 

Finden Sie Ihren Weg zum Museum »

KOLDINGHUS KONTAKTen

Museet på Koldinghus
Koldinghus 1

6000 Kolding
Postboks 91

T. 0045 76 33 81 00
E-mail: museum@koldinghus.dk

 

Madkælderen

T: 0045 75 50 47 98

E-mail: info@madkælderen.dk